Der Sautanz- wird zum Food-Blog: wir kochen Paprikahendl (oder: die verhinderte Geschichte von der Klachlsuppe)

Eigentlich wollten wir in der Sautanzzeit auch ein klassisches Sautanzgericht, nämlich eine Klachlsuppe, nachkochen, doch notgedrungen mussten wir auf ein Paprikahendl ausweichen…

Sautanz Paprikahendl

In einem früheren Artikel haben wir noch gemeint, dass nose to tail und Slowfood früher im Burgenland weiterlesen

🗨 Kommentare ( 0 )
Erinnerungen an das Korbflechten in den 1960er Jahren

Wir erinnern uns wieder! Und zwar schreibt Franz Lex diesmal über ein Handwerk, das weit in die Geschichte der Menschheit zurück reicht…

… und im Burgenland eine lange Tradition hat. Bis heute ist das Korbflechten ein Handwerk geblieben.

Korbflechten ist weiterlesen

🗨 Kommentare ( 0 )
Glutenfrei in den 1960er Jahren – Erinnerungen an den Buchweizen(anbau)

Franz Lex meldet sich aus der Sommerpause zurück! Mit seinem Beitrag über den Buchweizen teilt er mit uns seine Kindheitserinnerungen und stellt diese tolle Pflanze vor.

Der Buchweizen (sein wissenschaftlicher Name lautet: Fagopyrum esculentum) ist weder Baum noch Getreide. weiterlesen

🗨 Kommentare ( 0 )
A guade Schneid – warum das Sensenmähen so super ist (Teil II)

 Im zweiten und letzten Teil zum Mähen mit der Sense beleuchten wir die Auswirkungen auf Natur und Umwelt. Beide profitieren von dieser schonendsten Form der Mahd wohl am meisten.

 

Ban Weg und ban Roan is die Wölt zkloan!weiterlesen

🗨 Kommentare ( 0 )
A guade Schneid – warum das Sensenmähen so super ist (Teil I)

Im Jubiläumsjahr 100 Jahre Burgenland wurde beim Biotop neben dem Reitschulbach in Neumarkt an der Raab ein Sensenmähkurs abgehalten. Hier unser Erlebnisbericht zum Sensemähen im Teil I:

 

Am frühen Morgen werden wir von zwei kleinen Laubfröschen, unzähligen weiterlesen

🗨 Kommentare ( 3 )
Der Nussbaum – Schattenspender und Lebensraum zugleich

Der aus wärmeren Gefilden stammende Nussbaum bereichert trotz seiner (Spät-)Frostempfindlichkeit schon seit Jahrhunderten unsere burgenländische Kulturlandschaft.

Da in unserem Land oft Mitte Mai ein Kälteeinbruch (Frost bei klarem Himmel oder Schnee und Schneeregen) stattfindet, werden die Heiligen, die vom 12. weiterlesen

🗨 Kommentare ( 2 )
Universalknolle Kartoffel: Anbau im Burgenland der 1960er-Jahren

Franz Lex nimmt uns wieder auf eine ganz spezielle Zeitreise mit! Diesmal stellt er die Kartoffel vor, die damals in keinem burgenländischen Gemüsegarten fehlen durfte.

Die Kartoffel ist ein Nachtschattengewächs mit schönen Blüten! Eine fast täglich genutzte Erdfrucht mit vielen weiterlesen

🗨 Kommentare ( 0 )
Erinnerungen an die Osterfeiertage im Burgenland

In diesem Artikel lässt uns Franz Lex wieder eintauchen in das Burgenland der 1960er Jahre und er erinnert sich dabei an die Osterfeiertage und Bräuche aus seiner Kindheit.

Ostern Burgenland

Eines sei vorweggenommen: Die Bräuche und Rituale zu Ostern sind landauf und weiterlesen

🗨 Kommentare ( 1 )
Zum Höhepunkt der Faschingszeit: Sautanz in den 1960er Jahren

Gastschreiber Franz Lex erzählt aus seinen Kindheitserinnerungen zum Sautanz und nimmt uns mit auf eine Zeitreise. Das Ostechn und Verarbeiten der Sau war harte Arbeit, bei der alle zusammenhalfen.

Einige Tage vor dem Ostechn (Schlachttag), wenn die Kinder schulfrei haben, weiterlesen

🗨 Kommentare ( 3 )
Der Sautanz im Burgenland – ohne Breinwurst ist hier nichts los

Der Sautanz-Blog wird zum Foodblog. Diesmal ohne Schmäh. In diesem Beitrag (ver)führt uns Gastschreiber Franz Lex in die Welt der Breinwurst und präsentiert sein streng geheimes Wurstrezept.

Breinwurst

Ohne Breinwurst ist nichts los. Zumindest nicht bei uns im Süden. Denn die weiterlesen

🗨 Kommentare ( 0 )

Griaß eich!

Neu hier ? Wir bloggen über die Menschen und Geschichten des Burgenlandes und hoffen es gfoit eich!

Schau dich doch einmal in Ruhe um und erfahre mehr über uns

sau-tanz-at-team

Wir = Elias & Clemens

Anmelden für den monatlichen Sautanz Newsletter:

Folge uns auf:

Die beliebtesten Tags:

Burgenland Serie Brauchtum Blog Sautanz Geschichte Naturschutz Neobiota Südburgenland Wirtschaft Güssing interview Fußball Jennersdorf Handwerk