Neu hier?

Sautanz – der unabhänige Regional-Blog übers Burgenland

Burgenländerinnen und Burgenländer aller Welt vereinigt euch! Endlich haben wir einen Blog über das jüngste und auch schönste Bundesland Österreichs. Und wir sind sehr froh darüber, dass du den Weg auf unserem bescheidenen Blog gefunden hast. Hier haben wir wesentliche Punkte zur Orientierungsfindung, die dich interessieren könnten, zusammengefasst.

Warum wir bloggen?

Heimat erkennt man erst in der Fremde lautet ein wirklich schönes Sprichwort. Es drückt für uns den wahren Kern nach Sehnsucht aus, etwas das nur schwer greifbar ist, schwer vermittelbar scheint und relativ rasch in die Verklärung abdriftet. Seit mittlerweile 15 Jahren ist diese Sehnsucht ungestillt, sie wächst und nährt sich aus vergangenen Geschichten (oder eben auch vielen Gschichteln).

Doch warum deshalb gleich mit einem Blog übers Burgenland starten? Ist es gegen das Vergessen(werden) anzukämpfen? Oder eine Art Selbstfindung/-therapie?… Beides, so meinen wir!

Wir möchten diese Vielfalt, die spannenden Geschichten, die unzähligen Themen, die unser Heimat(bundes)land so besonders machen, mit unserem Blog vor den Vorhang bringen und so der Nachwelt erhalten (also quasi unser digitaler Nachhaltigkeitsauftrag). In unserer Blog-Premiere findet ihr mehr Lesenwertes darüber.

Was darf ich erwarten?

In erster Linie interessante Beiträge über unsere Heimatregion. Versucht sind wir objektiv zu bleiben, aber ehrlicherweise kann uns das nur selten gelingen. Bloggen verstehen wir als eine sehr differenziertes Format für persönliche Meinungen und damit auch einen gewissen Hang zur subjektiven Einschätzung der Dinge. In den Interviews, unser eindeutig präferiertes Format in der persönlichen Interaktion, möchten wir mit dem Word-Shuffle die persönlichen Sichtweisen zu allgemeinen Facetten des Lebens hervorheben. Dabei stellen wir einzelne Begriffe und bitten um (eher) kurze Antworten dazu. Im Allgemeinen, sollen der und dem Interviewten  ausreichend Intepretations- und Gestaltungsraum gegeben werden.

Kurzum: Wir bloggen beschreibend, lassen die Menschen sprechen, bestenfalls nie urteilend, keineswegs garstig, doch manchmal auch kritisch. In jedem Fall redaktionell unabhängig und ohne jede äußere Einschränkung.

Wie oft erscheinen Beiträge auf dem Blog?

Eigentlich würden wir ja gerne nur für euch, geschätzte Leserinnen und Leser, jeden Tag einen passenden Beitrag am Silbertablett präsentieren. Ideen hätten wir ja genug, allerdings spielt da der gute Chronos nicht mit. Wir wünschten zwar Herr unserer eigenen Zeit zu sein, doch müssen selbst wir unseren täglichen Lebensunterhalt verdienen. Dennoch werden wir der geneigten Leserin und dem geneigten Leser regelmäßig einmal pro Woche in Form von Beiträgen, Interviews und Reportagen eine (hoffentlich) erfrischende Lektüre bieten.

Wenn du dich mit deiner E-Mail-Adresse anmeldest, wirst du einmal im Monat von uns einen Newsletter mit persönlichem Rück- und Vorausblick erhalten. In diesem Newsletter sind alle Beiträge des vorangegangenen Monats zusammengefasst. Und keine Angst: Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Wer schreibt hier eigentlich?

Der Sautanz-Blog ist initiiert von uns beiden, beschränkt sich in der Ambition keineswegs auf eine Two-Man-Show (derzeit bedauerlicherweise ein Diversity-Problem). Die Vielfalt des Burgenlandes durch zwei aus den Süden kommende Exilanten entsprechend zu würdigen, ist zwar nett aber ein hehrer Wunsch Vater des Gedankens. Sautanz stellt eine interaktive und offene Plattform dar, im Sinne von: möchtest du aktiv mitwirken und über deine Interessenbereiche mit Bezug zum Burgenland bloggen, dann lass‘ uns am besten darüber sprechen.

Hin und wieder erscheinen Gast-Beiträge von uns wohlgesonnenen Menschen. Alle betroffenen Artikel sind klar gekennzeichnet mit Namen der Autorin bzw. des Autors und spiegeln in erster Linie die persönliche Meinung wider.

Jedenfalls laden wir alle Leserinnen und Leser dazu ein, in persönlichen Kontakt mit uns zu treten. Kommentiert gerne die Beiträge oder schreibt uns eine Email.  

Bloß warum heißt der Blog Sautanz?

Was könnte nur zutreffender sein als diesem Blog den Namen eines folkloristischen Ereignisses zu geben, der das bemerkenswerte Alleinstellungsmerkmal genießt, sowohl in Kittsee als auch in Kalch verstanden zu werden. Der Begriff Sautanz vereinnahmt die schöne, weil fröhliche Seite der (burgenländischen) Welt. Obwohl uns schon relativ rasch die Assoziation zum Sautrog in den Kopf schießt. Auch so eine kindliche Erinnerung – aber das ist eine eigene Geschichte wert…

Zum Sautanz mit dem Sautrog zu erscheinen wäre mit Sicherheit eine unikatswürdige Begebenheit in der Dorfchronik, allerdings denken wir die beiden Begriffe in diesem Blog synchron. Was soll das heißen? Der Sautanz als Charakteristikum für die burgenländische Volksseele(n) entlang des Landstreifens, der Sautrog als Sinnbild für die facettenreiche Komponente dieses Blogs.

Wir geben unser Bestes und sind stets bemüht, die Balance sowohl geographisch wie auch thematisch zu halten (obwohl wir schon den Lokalsport als Herzenssache ganz schwer lieb haben).

Wie viel verdient ihr mit eurem Blog?

Genau soviel wie wenn wir den Blog nicht betreiben würden. Genau genommen verdienen wir mit Blick in die private Gesamtrechnung jetzt sogar weniger, aber freizeitliche Leidenschaften mit Herzblut leisten wir uns gerne 🙂